Kostenloser Versand Innerhalb Deutschlands!

german

BIO-NYLON: YOGAKLEIDUNG AUS RIZINUSÖL – Hype oder Hoffnung?

Wenn du zu den Yogis gehörst, die Wert auf Nachhaltigkeit legen, hast du wahrscheinlich schon bemerkt, dass immer mehr Yogakleidung auf den Markt kommt, die aus einem Material namens “biobasiertes Nylon”, “Bio-Nylon” oder “biobasiertes Polyamid” hergestellt wird. Die Rizinuspflanze (auch Wunderbaum genannt) ist zu einem der beliebtesten biobasierten Rohstoffe für die Herstellung von Stoffen geworden. Als Inhaberin einer Yogamarke und umweltbewusste Unternehmerin möchte ich meine Gedanken und Erkenntnisse darüber teilen, warum wir uns für Stoffe entscheiden, die mit Rizinusöl hergestellt werden, und ob sie wirklich so nachhaltig sind, wie es klingt.

Yoga Kleidung aus Bio-Nylon aus Rizinuöl

Was ist eine Rizinusölpflanze?

Zunächst einmal sollten wir klären, was die Rizinuspflanze ist und warum sie als biobasiertes Material gilt. Die Rizinuspflanze, auch bekannt als Ricinus communis, ist ein Strauch, der in trockenen Gebieten wächst, die für die Landwirtschaft ungeeignet sind. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kunstfasern, die aus erdölbasierten Chemikalien hergestellt werden, wird Rizinusöl aus einer nachwachsenden Pflanze gewonnen. Die Pflanze ist nicht essbar und benötigt relativ wenig Wasser und Dünger, was sie zu einer effizienten Wahl für Landwirte macht. Außerdem konkurriert sie nicht mit dem Anbau von Nahrungsmitteln, wie z.B. Mais oder Soja. Durch die Verwendung von Rizinusöl als Rohstoff für Stoff werden keine Nahrungsmittel und kein Land verschwendet. Die Pflanzen werden hauptsächlich in Indien, Brasilien oder China angebaut, vor allem als Quelle für Rizinusöl. Die Rizinuspflanze gilt als biobasierter Rohstoff, weil sie erneuerbar ist. Das für die Faserherstellung verwendete Rizinusöl wird aus den Samen der Pflanze gewonnen.

Ist das nur Greenwashing?

Ist die Verwendung von biobasierten Materialien wie Rizinusöl in Yogakleidung nur Greenwashing, ein Marketingtrick, damit wir uns bei unseren Kaufentscheidungen besser fühlen, ohne die eigentlichen Probleme anzugehen?

Die Verwendung von biobasierten Materialien wie Rizinusöl ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber wir sind uns bewusst, dass dies kein Allheilmittel ist, um die Probleme der Modeindustrie zu lösen. Selbst wenn wir davon ausgehen, dass die Verwendung von Rizinus für Kleidung nachhaltiger ist als die Verwendung fossiler Brennstoffe (z. B. recyceltes Nylon und Polyester oder herkömmliches Polyester und Polyamide) oder sogar konventioneller biobasierter Materialien (z. B. Biobaumwolle, Lyocell), können wir nicht die Tatsache ignorieren, dass es immer noch Fragen zu Arbeitsrechten, Umweltgerechtigkeit oder Kreislaufwirtschaft gibt. Die Verwendung biobasierter Materialien löst nicht die systemischen Probleme der Überproduktion, des Überkonsums und der Verschwendung, die dem derzeitigen Modemodell innewohnen. Wir dürfen auch nicht vergessen, wie das Öl aus den Samen gewonnen wird und welche Mengen an Chemikalien, Wasser und Energie dafür benötigt werden.

Yoga Leggings mit Rizinusöl hergestellt

Auf jeden Fall sind wir von unserer Entscheidung, biobasiertes Nylongewebe für unsere Yoga Leggings zu verwenden, sehr begeistert. Für Arctic Flamingo geht es darum, offen für neue Möglichkeiten zu bleiben und bereit zu sein, für die Zukunft zu innovieren. Unser Stofflieferant, Brugnoli aus Italien, liefert uns ein großartiges Material. Unsere Yoga Leggings bestehen zu 80 % aus biobasiertem Nylon aus Rizinussamen und zu 20 % aus Elastan. Es ist wichtig zu betonen, dass für die Herstellung von hautengen Kleidungsstücken wie Yoga Leggings das Hauptmaterial (in diesem Fall biobasiertes Nylon) mit Elastan gemischt werden muss. Leider lässt sich das Gemisch von Rohstoffen mit der heutigen Technologie nicht in großem Umfang recyceln. Das bedeutet, dass unsere Leggings oder jedes andere Material, das mit Elastan gemischt wird, momentan nicht Teil der Kreislaufwirtschaft sein kann.

Wir haben uns für unseren biobasierten Stoff von Brugnoli entschieden, weil er Hightech ist und sich perfekt für Yoga Leggings eignet: Das Material is angenehm gegen Haut, leicht, dehnbar, atmungsaktiv und schnell trocknend. Unsere Yoga-Leggings sind federleicht und eine der bequemsten Yoga Leggings, die wir je hergestellt haben! Das Material ist langlebig und pillingfrei.

 

Wie ist die genaue Zusammensetzung des von uns verwendeten Stoffes?

Wie ist die genaue Zusammensetzung des von uns verwendeten Stoffes? 

Ein Unternehmen namens Fulgar hat die biobasierte Faser entwickelt, die es EVO® genannt hat. EVO® wird aus VESTAMID® Terra von Evonik hergestellt, einem Biopolyamid, das vollständig aus den Samen der Rizinuspflanze gewonnen wird. Laut Fulgar ist das EVO®-Garn zu 100 % biobasiert. 

Um jede Art von Greenwashing zu vermeiden, ist es jedoch wichtig zu betonen, dass unsere Leggings nicht zu 100 % biobasiert sind, da der Stoff mit Lycra (Elasthan) gemischt ist, um ihn dehnbar zu machen.

Yoga Leggings aus Bionylon

Gründe, Leggings aus Bio-Nylon zu lieben:

  • Ein Schritt weg von erdölbasierten Stoffen hin zu erneuerbaren Rohstoffen
  • Es ist ultraleicht und gleichzeitig blickdicht
  • Schnell trocknend
  • Kein Pilling, so robust wie synthetisches Gewebe.

Nachteile von biobasiertem Nylon, das mit Rizinusöl hergestellt wird:

  • Probleme mit der Ausbeutung von Arbeitskräften, der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern und der Landnahme können nicht ausgeschlossen werden. So wird die Rizinuspflanze häufig von Kleinbauern, insbesondere Frauen, angebaut, die durch niedrige Preise, Zwischenhändler und fehlenden Zugang zu Finanzmitteln und Märkten gefährdet sind.
  • Selbst wenn das Land, auf dem Rizinus angebaut wird, nicht für den Nahrungsmittelanbau genutzt werden kann, kann es mit anderen Nutzungen, der Erhaltung der biologischen Vielfalt oder Ökosystemleistungen konkurrieren.

Was könnten wir bei Arctic Flamingo besser machen?

Anstatt herkömmliches Elasthan (Lycra) zu verwenden, könnten wir uns für biobasiertes Elasthan wie ROICA V550 entscheiden. Als kleine Marke haben wir leider nicht die Ressourcen, unsere eigenen Stoffe zu entwickeln, daher sind wir auf die Innovationen unserer Stoffhersteller angewiesen.

Inkeri from Arctic Flamingo Leggings

 

 

Posted by Inkeri, the founder of Arctic Flamingo